Cloud or Out?

Die wichtigsten Fragen zu Cloud für das Schweizer Gesundheitswesen

Cloud – der allumfassende Riese, der so viele Möglichkeiten bietet und gleichzeitig einige Unternehmen massiv abschreckt. Doch Fortschritt schläft bekanntlich nicht und ein Umziehen in die Cloud birgt etliche Vorteile. Was heisst das genau?

Wir haben unseren Cloud Identity Experten Boris Cappelletti gefragt. Heraus gekommen ist ein Starter Paket speziell auf Unternehmen im Gesundheitsbereich zugeschnitten sowie einige interessante Antworten um mit den wichtigsten Vorurteilen in der Branche aufzuräumen.

Lesen Sie unten weiter, um zu erfahren, wie Herr Cappelletti über Cloud-Lösungen im Healthcare Bereich denkt.

Was sind die Vorteile einer Cloud Lösung?

Mit der Implementierung einer Cloud Lösung offerieren sich Ihnen mehrere Vorteile: Neben neuen und vereinfachten Collaborations-Möglichkeiten für Ihre Mitarbeiter ergeben sich auch Vorteile für Ihre IT-Umgebung: Beispielsweise fallen grosse Investitionen weg. Diese werden in konstante Zahlungsströme transformiert und somit erleichtert sich die Budgetierung Ihrer IT-Kosten.

Ausserdem reduziert sich der administrative Aufwand bei einer gleichzeitig erhöhten Verfügbarkeit. Sie können sich also völlig auf Ihre Kernprozesse konzentrieren und Microsoft als zertifiziertem Healthcare Cloud-Provider die Infrastruktur überlassen. 

Ist die Cloud wirklich eine Erleichterung für das Arbeitsgeschehen? 

Durchaus! Die Implementierung einer Cloud fördert den Informationsfluss zwischen Ihren Mitarbeitern. Das heißt, alle haben potenziell auf alle Informationen Zugriff, die sie benötigen. Silos oder das Verlieren von lokalem Wissen werden abgelöst. 

Vernetzte Welt durch Cloud

Sie können ausserdem Dokumente simultan durch mehrere Personen bearbeiten; Arbeitsfortschritte werden fortlaufend im zentralen Dokument gesichert. Und das nicht nur vom Büro aus – Sie haben die Möglichkeit, von verschiedenen Geräten als auch Orten aus zu arbeiten.  

Die dritte grosse Erleichterung betrifft Datensicherung: Backups für die Cloud zu erstellen ist wesentlich einfacher und weniger ressourcenintensiv.  

Wie steht es um die Sicherheit? Ist diese in der Cloud nicht reduziert im Vergleich zur eigenen Hardware? 

Ganz im Gegenteil, aufgrund der zentrierten und standardisierten Infrastruktur seitens Microsofts profitieren Sie nämlich von Skaleneffekten und industriebewährten Prozessoptimierungen. Nehmen Sie zum Beispiel die Ausgaben für Cyber Security durch Microsoft, die sich jährlich auf ein Budget von über einer Milliarden US-Dollar belaufen.

Speziell für den Healthcare-Bereich hat Microsoft Zertifizierungen und weitere Angebote aufgebaut, wie beispielsweise die Swiss Cloud (Microsoft Datacenter in der Schweiz). Solche Investitionen kann eine einzelne Unternehmung schwer stemmen. 

Sind demnach meine Daten in der Cloud sicher? 

Zusätzlich zum Benefit aus dem Sichereheitsbudgets von Microsoft können Sie selbstverständlich noch weitere Massnahmen anwenden, um Ihre Daten zu schützen. Neben der Datenablage können Sie auch Ihre Daten mehrfach verschlüsseln, unabhängig des Speicherortes.  

Ein in der Cloud integriertes Identity Management bietet ergänzen eine Authentifizierung anhand von mehreren Faktoren (Multi Factor Authentication), zum Beispiel ein Code, der per Handy bestätigt werden muss. Die Accounts Ihrer Endnutzer sind damit besser geschützt, als dies bei den üblichen on-premises Lösungen (nicht in der Cloud) der Fall ist. 

Das klingt sehr überzeugend, aber wie ist es mit dem menschlichen Risiko-Faktor? Kann der Zugriff auf die Daten reguliert werden? 

Wie bei Ihrer bestehenden Infrastruktur können Sie auch in der Cloud den Zugriff auf Ihre Daten strukturieren. Dies kann anhand eines gut ausgearbeiteten Rollenkonzeptes erreicht werden.

Datenschutz & Privacy sind wichtig

Hierbei kategorisieren Sie Ihre Mitarbeiter in bestimmte Rollen, bzw. Tätigkeitsbereiche und weisen diesen Rollen anschliessend die Berechtigungen auf verschiedene Dateibereiche zu. Als Konsequenz können somit nur die Daten eingesehen werden, die für das Auge eines Mitarbeiters bestimmt sind. 

Oft hört man von einer gewissen Unübersichtlichkeit von Cloudlösungen und dem damit verbundenen Buzzword Shadow IT. Wie sehen Sie das, Herr Cappelletti? 

Durch eine ausführliche und gründlich geplante Cloud Governance Strategie kann dieses Risiko verringert werden. Allerdings ist es oft eine Herausforderung, den Daten Lifecycle oder Berechtigungen festzulegen. 

Die innobit ag in Kooperation mit Vischer bietet Ihnen ein Starter Paket speziell auf das Schweizer Gesundheitswesen zugeschnitten. Zögern Sie nicht, und gehen Sie einen Schritt mit uns hin zur digitalen Zukunft! 

Jetzt Angebot zum Healthcare Cloud Starter Paket einsehen!