• PHARMA & HEALTHCARE

Lückenlose Produktion und globales Monitoring

Line Server

Zur Eindämmung von Medikamentenfälschungen gelten seit 2015 neue Richtlinien für die Kennzeichnung von Arzneimitteln.

Die bestehenden Systeme unseres Kunden konnten diese nicht abdecken und es wurde entschieden, gemeinsam mit der innobit ag, eine neue „State of the Art“ Infrastruktur Lösung zu implementieren. Um eine lückenlose Dokumentation des gesamten Lebenszyklus der Medikamente zu gewährleisten, musste an acht Produktionsstätten in verschiedenen Ländern eine Lösung umgesetzt werden, möglichst zentral und mit geringem administrativem Aufwand. Eine grosse Aufgabe welche nur mit dem richtigen Partner gelingen kann!

„Die Entscheidung auf die neuesten Microsoft Technologien zu setzen und damit auch einen neuen Standard intern zu  schaffen, war genau das richtige Vorgehen um die Herausforderungen zu meistern.“

Folgende Schritte wurden zusammen erarbeitet:

  • Aufbau einer zentralen Basisinfrastruktur
  • Koordination des Rollouts über alle Produktionsstandorte
  • Aufbau der Backup Infrastruktur mit definierten Sicherungsmechanismen

In Zusammenarbeit mit Microsoft Consulting Services, konnte die Herausforderung an eine hohe Verfügbarkeit und Sicherheit gemeistert werden. Die Medikamenten-Produktion konnte lückenlos weitergeführt werden und ein Dashboard mit Ampelsystem gibt nun zuverlässig Auskunft über den derzeitig produzierten und in Planung stehenden Batch.

Durch den Einsatz der neuen Lösung besitzt unser Kunde nun ein einfaches globales Monitoring System welches ihm ein schnelle Reaktionsmöglichkeit bei Systemstörungen und somit eine hohe Systemverfügbarkeit garantiert.

Die virtualisierten Server und die automatisierten Abläufe in der Administration machen den Unterhalt der Infrastruktur effizient und kostengünstig. Die Wartungskosten wurden ebenfalls deutlich gesenkt, dank dem Einsatz neuester Technik und Software.

Ausgangslage

Neue Richtlinien welche von bestehendem System nicht abgedeckt werden können

Lösung

Aufbau neuer Umgebung basierend auf Windows Server mit den Komponenten Hyper-V, VMM, SCCM, DPM, SCEP, SQL, SCORCH und SCOM.

Kennzahlen

Projektdauer: 24 Monate

Virtual Machines: 280 VMs

Sites: 8 Sites

Back-End Infrastruktur: 11 Server

Unser Kunde gehört zu den weltweit führenden Healthcare-Unternehmen und hat seinen Hauptsitz in Basel. Er stützt sich auf zwei starke Kerngeschäfte: Diagnostika und Pharma. Das Unternehmen stellt die Entdeckung und Entwicklung neuartiger Diagnostika und Medikamente in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten und schafft damit für Ärzte und Patienten einen bedeutenden Nutzen in Bezug auf die Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie und Überwachung von Krankheiten.