Ammann Hybrid Cloud OS – Das Rechenzentrum der nächsten Generation

Mit der Hybrid Cloud zur optimalen Lösung

Ammann Group

Ammann ist weltweit führender Anbieter von Mischanlagen, Maschinen und Dienstleistungen für die Bauindustrie mit Kernkompetenz im Straßenbau und in der Verkehrsinfrastruktur. Ammann stellt sowohl Asphalt- als auch Betonanlagen her und produziert diese seit über einem Jahrhundert.

Die Ammann Group IT betrieb mit einem externen Anbieter aus den Niederlanden rund 120 Server (weitgehend virtualisiert) an 20 Standorten weltweit umständlich verteilt.

Vor der Zusammenarbeit mit innobit kämpfte Ammann mit der schlechten Performance, den langsamen Reaktionszeiten, der Inflexibilität der Serverlösung und dem fehlenden zuverlässigen Backup. Ein vertrauensvoller Partner war gefragt und gemeinsam mit Ammann den richtigen Next Step zu gehen.

innobit & Ammann

Mit dieser nicht einfachen Ausgangslage hat innobit die Greenfield-Implementierung einer hybriden Cloud OS-Infrastruktur auf Basis von Windows Server 2012 R2 Hyper-V, System Center 2012 R2 und der hyperkonvergenten Nutanix-Plattform realisiert. Ergänzt wird die moderne Architektur durch die Einbindung von Azure Cloud Services wie Azure Site Recovery und Azure Backup. Um eine gute Anbindung der Infrastruktur zu gewährleisten wurde eine Azure ExpressRoute zwischen dem Datacenter und Azure aufgebaut. Die teure, im Datacenter benötigte Speicherkapazität für Fileservices konnte durch die Einführung der StorSimple Storage Appliance deutlich reduziert werden.“

Mit diesem Ansatz konnten wir Ammann überzeugen, eine konzeptionelle Phase des Projekts zu beginnen. In dieser Phase lieferten wir hochwertige Beratung, bauten eine vertrauensvolle Beziehung auf und überzeugten sie von den Fähigkeiten eines engen Microsoft Partners.

Kundenreferenz

„Mit ihrer großen technischen Kompetenz und ihrem Ehrgeiz eine flexible und skalierbare Lösung zu liefern, hat uns innobit ag ermöglicht, unseren internen Kunden schneller, flexibler, kostengünstiger und zur bestmöglichen Qualität zur Verfügung zu stehen, ohne ein zweites Rechenzentrum betreiben zu müssen. “

Bruno Schwager, CIO, Ammann AG

Ausgangslage

  • Schlechte Performance
  • Langsame Reaktionszeiten
  • 120 Server in 20 Lokalitäten weltweit
  • Unflexibilität
  • keine vertrausvolle bestehende Lösung

Lösung

  • Cloud OS-Infrastruktur
  • Windows Server 2012 R2 Hyper-V
  • System Center 2012 R2
  • Nutanix-Hyperkonvergenzplattform mit Azure Site Recovery
  • Azure Backup
  • Azure ExpressRoute
  • SQL Server 2012
  • Office 365

Kennzahlen

Projektdauer: 12 Monate

Unser Kunde gehört zu de weltweit führenden Anbietern von Mischanlagen, Maschinen und Dienstleistungen für die Bauindustrie mit Kernkompetenz im Straßenbau und in der Verkehrsinfrastruktur. Ammann stellt sowohl Asphalt- als auch Betonanlagen her und produziert diese seit über einem Jahrhundert.

Das Familienunternehmen geniesst seit 1869 internationalen Erfolg. Die Technik macht immer weitere Fortschritte, so dass die Anlagen und Maschinen heute eine Produktivität bieten, von der man 1869 nicht einmal zu träumen wagte. Das Unternehmen agiert heute weltweit und verfügt über ein umfangreiches Sortiment. Der derzeitige CEO, Hans-Christian Schneider, leitet das Unternehmen in der sechsten Generation.