Knowledge Glühwein – 4. Dezember 2018

Spannende Einblicke in die Swiss Datacenter von Microsoft

2019 kommen die Microsoft Datacenter mit den Azure, Office365 und später Dynamics365 Services in die Schweiz.

Der dafür zuständige Microsoft Schweiz Cloud Lead, Primo Amrein, gab Vetretern aus verschiedenen Industriebereichen (unter NDA) fachkundige Einblicke, was sie als Entscheidungsträger erwarten dürfen.

Neben allgemeinen Informationen erfuhren sie auch speziell wie das Set-up und einzelne Services aufgebaut sind. Diese Thematik ist gerade für regulierte Bereiche wie das Gesundheitswesen, Banken, Versicherungen und die öffentliche Verwaltung relevant, da diese Neuerungen vielfältige Chancen bieten. Im Anschluss bekamen Teilnehmer die Möglichkeit, unserem Experten Fragen zu stellen.

In familiärer Atmosphäre mit Glühwein erfuhren sie hochrelevante Informationen und konnten die anschliessenden Diskussionen entspannt geniessen.

Das war Teil des Events:

  • Erstklassige Expertise über die neuen Schweizer Datacenter
  • Kostenlose Informationen über hochaktuelle Neuerungen
  • Diskussionen in persönlichem & entspanntem Rahmen
  • Möglichkeit zum Networken mit allen Teilnehmern
  • Glühwein & Apéro inbegriffen

Wir haben uns gefreut, alle Teilnehmer zu diesem Event begrüssen zu dürfen!

Über den Experten

Primo Amrein ist Cloud Lead bei Microsoft Schweiz und damit verantwortlich für den Ausbau der Services Roadmap und die Vermarktung der zwei Schweizer Datacenter. Mit der Ankündigung von Microsoft Schweiz, 2019 lokale Datacenter zu lancieren, nimmt er eine übergeordnete Koordinationsrolle ein, um Schweizer Unternehmen eine Plattform für digitale Transformation mit lokaler Datenhaltung anzubieten. Primo Amrein ist bereits seit 12 Jahren bei Microsoft Schweiz tätig und arbeitete als Services Executive im Verkauf, als Online Business Group Lead im Marketing sowie als Delivery People Manger im Dienstleistungsbereich. Primo Amrein hat an der Universität St.Gallen studiert und besitzt einen Technology Management als auch einen internationalen CEMS Abschluss.